Info: Energiefelder

Wie schon bei „Was ist Energie?“ kurz angedeutet besteht jeder von uns genauso wie die Welt, die wir bewohnen (die Erde ist beispielsweise von einem großen Magnetfeld umgeben) aus messbaren als auch aus feinstofflichen Energiefeldern, die das Leben erschaffen und erhalten.
Egal ob sie unseren Sinnen offenbar sind oder ob sie verborgen bleiben, alle diese Felder wirken aufeinander ein, um eine günstige oder schädliche Wirkung auf lebende Organismen auszuüben.

Der Hauptunterschied zwischen physikalischen & feinstofflichen Feldern liegt oft einfach in der Geschwindigkeit der beteiligten Informationen & Schwingungen.

 

PHYSIKALISCHE FELDER (MESSBAR)

Schließen Klang & elektromagnetische Kräfte ein (z.B. sichtbares Licht, Magnetismus).
Unser Körper produziert all diese Energien oder wird davon beeinflusst.

 

FEINSTOFFLICHE FELDER, BZW. BIOFELDER (NICHT MESSBAR)

Obwohl sie nicht von messbaren Feldern getrennt sind, besetzen sie einen eigenen Raum & laufen auf Frequenzen, die nicht wahrgenommen werden können, außer über ihre Wirkung.

Mit dem Körper sind sie über Energiebahnen (Meridiane) & über Energiezentren (Chakren) verbunden. Die können die sich schnell bewegenden Frequenzen (Ki) in die langsameren, mechanischen Felder (unter anderen Elektrizität, Magnetismus und Ton) konvertieren oder überführen.
Unsere Energiebahnen und -zentren wirken wie Antennen – sie empfangen und senden Infos über die Energiefelder und verändern diese Infos auch, damit sie vom Körper genutzt werden können.

Menschliche & persönliche Biofelder stehen auch mit größeren Feldern in Verbindung, die in 2 Richtungen arbeiten:
1. Sie empfangen & beziehen Energie von uns
2. Sie stellen Energie für uns bereit

 

2 WICHTIGE BEISPIELE AN FEINSTOFFLICHEN FELDERN FÜR DIE LEBEFREI ENERGIEARBEIT

Das Nullpunktfeld
besteht aus Lichteinheiten (Photonen), die alles Leben steuern.
Unsere DNA ist aus Licht gemacht und wir sind von einem Feld aus Licht umgeben. So tanzen Mikrokosmos und Makrokosmos miteinander. Im Grunde sind wir „gefrorenes Licht“.

Über das Nullpunktfeld sind wir mit einer »nicht lokalen Realität verbunden«, die den ganzen Kosmos durchdringt.
Eine »nicht lokalen Realität« ist unmittelbar, absolut und unverzüglich:
dh. dass Ereignisse durch unbekannte Kräfte verursacht werden können, dass die Kraft eines Ereignisses nicht von der Nähe zu den verursachenden Kräfte abhängig ist & dass Veränderungen sofort auftreten können & zwar trotz der Entfernung zwischen der Kraft, dem Ereignis und uns.

Viele Physiker sind zu dem Schluss gekommen, dass die Natur der Realität tatsächlich nicht lokal ist.

 

Die Aura
Das menschliche Energiefeld besteht in erster Linie aus der Aura, eine Reihe aus Energiebändern, die in Frequenz und Farbe aufsteigen, je weiter sie sich vom Körper entfernen.

Wissenschaftler haben die Existenz der Aura, des Feldes, das unseren ganzen Körper umgibt, seit über 100 Jahren erforscht & bestätigt & damit das Wissen ergänzt, das unsere Ahnen bereits hatten.

Es gibt Hinweise darauf, dass die Aura eigentlich sowohl aus elektromagnetischer Strahlung (speziell Magnetismus) als auch aus einer Antimaterie besteht, die eine Verschiebung der Energie zwischen dieser Welt & anderen Welten möglich macht. Diese Antimaterie ermöglicht Heilung durch Absicht. Wenn ein Anwender, basierend auf einer Absicht, heilende Energie übermittelt, ob durch Handauflegen oder per Fernheilung, dann wird diese Energie an das Energiefeld eines anderen Individuums geliefert.